Science zu „Data Replication and Reproducibility“

Die aktuelle Ausgabe der Science (Vol. 334,  Nr. 6060) widmet sich in einem Special dem Thema „Data Replication and Reproducibility“:

„Replication – the confirmation of results and conclusions from one study obtained independently in another—is considered the scientific gold standard. New tools and technologies, massive amounts of data, long-term studies, interdisciplinary approaches, and the complexity of the questions being asked are complicating replication efforts, as are increased pressures on scientists to advance their research. This special section, from the 2 December 2011 issue of Science, explores some of these challenges.“

Bereits im Februar hat das Journal eine Schwerpunktausgabe unter dem Titel „Dealing with Data“ veröffentlicht.

Passend zum Thema, der Hinweis auf den aktuellen Helmholtz Open Access Newsletter, der gestern versendet wurde und einige Entwicklungen rund um den offenen Zugang zu Forschungsdaten aufgreift. U.a. findet sich dort der Hinweis auf das lesenswerte Strategiepapier „A Surfboard for Riding the Wave“ des Knowledge Exchange Netzwerks zum Umgang mit wissenschaftlichen Daten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s