Open Access Week 2009

Während der Open Access Day 2008 in Deutschland, auf Grund seiner zeitlichen Nähe zu den Open-Access-Tagen 2008 und der kurzfristigen Terminplanung nur von wenigen Institutionen begangen wurde, bietet die in diesem Jahr auf eine Woche ausgedehnte Open Access Week 2009 die Möglichkeit einer breiten Partizipation.

Open Access Week 2009Die internationale Aktionswoche findet vom 19. – 23. Oktober 2009 statt. Ziel der Open Access Week ist es, das Thema Open Access umfassend zu kommunizieren. Wissenschaftlichen Einrichtungen bietet sich die Möglichkeit im Rahmen von Aktionen und Veranstaltungen für Open Access zu werben. Die internationale Open Access Week wird von SPARC (Scholarly Publishing & Academic Resources Coalition), PLoS (Public Library of Science), Students for FreeCulture, OASIS (Open Access Scholarly Information Sourcebook), Open Access Directory (OAD) und eIFL.net (Electronic Information for Libraries) organisiert.

Rückblick

Ein Blick auf die letztjährigen Aktivitäten zeigt die vielfältigen Möglichkeiten der Teilnahme. Das Open Access Directory (OAD) gibt einen guten Überblick über die damaligen Aktionen. 120 Organisationen aus rund 30 Ländern haben sich an dem Open Access Day 2008 beteiligt. Neben einer Vielzahl von Beiträgen in Blogs wurden Events wie Informationsveranstaltungen, Workshops und Podiumsdiskussionen organisiert.
Das litauische Research Libraries Consortium veranstaltete z.B. in Kooperation mit dem dortigen Wissenschaftsministerium und dem Center for Quality Assessment in Higher Education eine Seminar zum Thema Qualitätssicherung in Open-Access-Publikationen („Mokslinės informacijos kokybės užtikrinimas atvirosios prieigos šaltiniuose“). In Südafrika sammelte die University of Pretoria Statements ihrer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu Open Access und präsentierte diese am Open Access Day. Weiter wurden Webcasts (u.a. mit Nobelpreisträger Richard Roberts) und Videos produziert, die in vielen Forschungseinrichtungen vorgeführt wurden.

Aktuelle Planungen

In Deutschland wurden auf dem 2. oa-net-workshop im Januar 2009, neben der Vorstellung der Aktionswoche, bereits erste Ideen für Aktivitäten im Rahmen der Open Access Week gesammelt. Diese Ideensammlung steht auf der Informationsplattform open-access.net bereit. Die Sammlung zeigt die Vielzahl von Möglichkeiten der Beteiligung. Weiter wurde ein Koordinationsteam gebildet, welches u.a. Öffentlichkeitsarbeit für die Aktionswoche betreibt.

Um die Open Access Week 2009 zu einem weltweiten Erfolg werden zu lassen, empfiehlt es sich frühzeitig die lokalen Weichen zu stellen: Ideen entwickeln, Räume reservieren, Referentinnen und Referenten ansprechen, Aktionen kommunizieren usw.

Auf der internationalen Website der Open Access Week stehen nachnutzbare Materialien wie z.B. Poster, PowerPoint- und Word-Vorlagen sowie Webbanner zum download bereit.

Weitere Ideen zu der Open Access Week 2009 können gerne als Kommentar zu diesem Beitrag beschrieben und diskutiert werden.

Advertisements

2 Gedanken zu “Open Access Week 2009

  1. Pingback: Open Access Week 2010 « WissPub.net

  2. Pingback: Links und Hinweise zur Open Access Week 2011 | wisspub.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s