Studie zur Vernetzung in der Wissenschaft

Die Royal Society hat eine interessante Studie zur Vernetzung und zur Zusammenarbeit von Wissenschaftlern veröffentlicht.

„Knowledge, Networks and Nations surveys the global scientific landscape in 2011, noting the shift to an increasingly multipolar world underpinned by the rise of new scientific powers such as China, India and Brazil; as well as the emergence of scientific nations in the Middle East, South-East Asia and North Africa. The scientific world is also becoming more interconnected, with international collaboration on the rise. Over a third of all articles published in international journals are internationally collaborative, up from a quarter 15 years ago.“ (Quelle)

Eine PDF-Version der Studie „Knowledge, networks and nations. Global scientific collaboration in the 21st century“ ist online. Darüber hinaus gibt es eine visuelle Aufbereitung zur internationalen Zusammenarbeit in den Jahren 1996-2008.

Advertisements

3 Gedanken zu “Studie zur Vernetzung in der Wissenschaft

  1. Pingback: TELI – Wissenschaftsjournalismus und die Wissenschaftsdebatte 2011» Blog Archive

  2. Pingback: Audiovisuelle und Interaktive Wissenschaftskommunikation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s