“We The People”: US-Petition zu Open Access

Folgendes Video bewirbt eine laufende Petition zur Förderung von Open Access in den USA.

Die Petition, die auch von Personen außerhalb der USA unterzeichnet werden kann, zielt darauf ab wissenschaftliche Zeitschriften-Artikel, die im Rahmen der öffentlich geförderten Forschung in den USA entstehen, frei zugänglich zu machen. Die 25.000 digitalen Unterschriften die bis zum 19. Juni 2012 erreicht werden müssen sind bereits in Reichweite. Werden die benötigten Stimmen erreicht, ist die US-Regierung gefordert mit konkreten Maßnahmen auf die Forderung zu reagieren.

Die Petition, die von bekannten OA-Befürworterinnen und -Befürworten initiiert wurde, hat das Potenzial ein weltweites Zeichen für Open Access zu setzten. Ein lesenswertes Interview mit einem der Initiatoren, John Wilbanks, informiert ausführlich über das Anliegen der Petition. Die Unterzeichung  ist mit wenigen Klicks auf der Website “We The People” möglich.

About these ads

3 Gedanken zu ““We The People”: US-Petition zu Open Access

  1. Pingback: Gelesen in Biblioblogs (22.KW’12) – Vertretung Lesewolke | Bibliothekarisch.de

  2. Pingback: US-Petition zu Open Access | Blog der Universitätsbibliothek Kassel

  3. Pingback: Obama verankert Open Access in der US-Forschungsförderung | wisspub.net

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s