Videos der APE 2012 online

Vom 24. bis 25. Januar  fand in Berlin die diesjährige “Academic Publishing in Europe” (APE) statt. Die Konferenz bot wie in den letzten Jahren einen interessanten Überblick über die heißen Themen der Verlagsbranche. Die Videoaufzeichnungen der Vorträge sind jetzt auf River Valley TV online.

Persönlich fand ich insbesondere den Vortrag von Fred Dylla (AIP) interessant. Er beschreibt seine Sicht auf die politische Diskussion um Open Access in den USA. Dabei geht er auf das schlechte Image der Wissenschaftsverlage und den Research Works Act (RWA) ein.

Einen Schwerpunkt der Konferenz bildete das Thema Data Publishing. U.a. stelle Eefke Smit (STM), im Kontext des ODE-Projekts, die Sicht der STM-Verlage auf das Thema vor. Darüber hinaus wurden die Data Repositories DRYAD und PANGAEA vorgestellt.

Weiter präsentierte Daniel Mietchen (EvoMRI) auf der Konferenz die Kriterien eines “Journal of the Future“, die er gemeinsam mit Lambert Heller und mir diskutiert hat. (Weiterentwicklungen sind weiterhin sehr willkommen.)

“Sammeln und teilen”

Unter diesem schönen Titel schreibt der Journalist Dirk Asendorpf in der aktuellen Ausgabe der ZEIT (Nr. 15, S. 42) über das Publishing Network for Geoscientific & Environmental Data (PANGAEA).

Der Artikel beschreibt die Aktivitäten der Kolleginnen und Kollegen am Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) und am Zentrum für Marine Umweltwissenschaften der Universität Bremen (MARUM) rund um die dauerhaft Zugänglichkeit geowissenschaftlicher Forschungsdaten.

Der Artikel ist frei zugänglich.